Fjodor Dostojewski

Fjodor Dostojewski wurde 1821 in Moskau geboren und gilt als einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller. Zentraler Gegenstand seiner Werke war die menschliche Seele, deren Regungen, Zwängen und Befreiungen er mit den Mitteln der Literatur nachgespürt hat; Dostojewski gilt als einer der herausragenden Psychologen der Weltliteratur. „Schuld und Sühne“, in älteren Übersetzungen auch „Raskolnikow“, in neueren „Verbrechen und Strafe“, wurde im Jahr 1866 veröffentlicht und war sein erster großer Roman. Die Suche nach Moral und Gerechtigkeit und der Umgang mit Schuld vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen sind die Themen, die von Dostojewski hier verarbeitet werden.