Thilo Ullrich

Thilo Ullrich wurde 1988 in Verden (Aller) geboren und absolvierte eine Ausbildung zum Theatermaler am Theater Bremen, 2011- 15 studierte er an der Universität Mozarteum Salzburg Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur in der Klasse von Henrik Ahr. Nach dem Diplom mit Auszeichnung folgte 2015 - 18 eine Ausstattungsassistenz am Residenztheater München. Hier arbeitete er u.a. mit Aleksandar Denić und Ulrich Rasche. In dieser Zeit entwarf er auch die Bühnenbilder für „Die Möwe“ von Alvis Hermanis im Cuvilliés Theater und für die Inszenierungen „Foxfinder“ und „Begehren“von Mirjam Loibl im Marstall. Mit dem Regisseur Swen Lasse Awe arbeitete er bereits während seines Studiums zusammen, es entstanden zahlreiche Inszenierungen, die u.a. an den Münchner Kammerspielen, am Theater Bielefeld und am Thalia Theater Hamburg gezeigt wurden. Thilo Ullrich ist Alumni der Akademie Musiktheater heute. Gemeinschaftlich entstand an der Hamburgischen Staatsoper 2019 das Werk „Die Nacht der Seeigel“. An der Staatsoper Hannover entwirft er das Bühnenbild für „Carmen“, die in neu arrangierter Fassung in der Regie von Barbora Horáková im Oktober 2020 Premiere haben wird. Am Theater Dortmund arbeitet er das erste Mal in der Spielzeit 2020/ 21 mit dem Regisseur Dennis Duszczak für „La Chemise Lacoste“ zusammen.

 

Mitwirkung in