Ein Schwarz-Weiß-Foto von David Foster Wallace

David Forster Wallace

David Foster Wallace wird am 21. Februar 1962 in Ithaca, New York, geboren. Der Schriftsteller gilt als einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Literatur. Bevor sich Wallace dem Schreiben zuwendet, verfolgt er eine Karriere als Tennisprofi. Er schließt 1985 sein Studium der Logik und Mathematik sowie 1987 Kreatives Schreiben an der Universität Arizona ab. Wallace nimmt 1992 an der Illinois State University einen Lehrauftrag an. Mit “Der Besen im System“ veröffentlicht der Autor 1987 seinen ersten Roman. 1996 gelingt ihm mit "Unendlicher Spaß" der Durchbruch als Romanautor. Aufgrund seiner sprachlichen Komplexität erscheint der Roman erst Jahre nach seiner Erstveröffentlichung in deutscher Sprache. 2002 erhält er eine Professur für englische Literatur und Creative Writing am Pomona College in Claremont, Kalifornien. Wallace, der nach Angaben seines Vaters jahrzehntelang an Depressionen litt und sich in medikamentöser Behandlung befand, erhängt sich am 12. September 2008 in seinem Haus in Claremont.