Das Foto zeigt ein Portrait von Svenja Gassen

Svenja Gassen

Svenja Gassen entwirft Kostümbilder für Film- und Theaterproduktionen. Als Modestudentin in Berlin Anfang der 00er Jahre begegnet sie dem Ausstattungsteam der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und arbeitet dort für verschiedene Produktionen als Kostümassistentin. Später entstehen dann eigene Arbeiten mit René Pollesch, Jan Koslowski und Nele Stuhler, Sebastian Nübling und Andrea Moses im deutschsprachigen Raum. Eine enge Verbindung entsteht in der Arbeit mit Krzysztof Garbaczewski zur polnischen Theaterwelt. Ihren vielfältigen Produktionen mit Garbaczewski in Deutschland, Polen und Russland folgen Arbeiten mit Lukasz Twarkowski und Krzysztof Skonieczny. 2014 gewinnt Svenja den VSK Förderpreis bei den Hofer Filmtagen für das beste Kostümbild. Svenja Gassen unterrichtet langjährig Konzeption, Entwurf und visuelle Gestaltung von Modekollektionen und deren Darstellung. In der Spielzeit 2019/20 entsteht für "Am Wiesnrand" (UA) von Stefanie Sargnagel die erste Zusammenarbeit mit Regisseurin Christina Tscharyski am Münchner Volkstheater. Der Arbeit folgt "In den Gärten oder Lysistrata Teil 2" von Sibylle Berg in Regie von Tscharyiski am Düsseldorfer Schauspielhaus. In der Spielzeit 2022/23 kehrt sie als Kostümbildnerin mit Regisseurin Tscharyiski für "hildensaga. ein königinnendrama" an das Münchner Volkstheater zurück. 

Mitwirkung in

Nächste Termine mit Svenja Gassen

Fr 02 Dez 2022 / 19:30 Uhr Premiere
von Ferdinand Schmalz / Regie: Christina Tscharyiski
Sa 03 Dez 2022 / 19:30 Uhr
von Ferdinand Schmalz / Regie: Christina Tscharyiski