Das Bild zeigt Benedikt Brachtel

Benedikt Brachtel

 

Benedikt Brachtel wird 1985 in Starnberg geboren. Er studiert Jazzgitarre und Jazzkomposition an der Anton Bruckner Universität in Linz und der HMT Leipzig. Parallel zu seiner akademischen Musikerlaufbahn entwickelt sich Brachtels Hingabe zur elektronischen Musik. Es folgen Projekte als Komponist, Dirigent, Arrangeur, Musiker, DJ und Musikproduzen u.a. in New York, Mexico City, Bucharest, London, Paris, Madrid oder Moskau. 2016/2017 schreibt und dirigiert Brachtel drei abendfüllende Auftragskompositionen für die Bayerische Staatsoper. Er ist auf zahlreichen Platteneinspielungen vertreten, schreibt Musik für diverse Theater- und Musiktheaterproduktionen z.B. an den Münchner Kammerspielen, dem Theater Basel, der Bayerischen Staatsoper, dem Maxim Gorki Theater, Berlin, dem Schauspiel Graz oder dem Schauspiel Köln.
Gemeinsam mit Claudia Irro und Stefan Britze initiiert er 2014 das Musikperformance-Festival "Mycel" im MaximiliansForum München, gefördert durch das Kulturreferat München. Seine Klanginstallationen brachten ihn u.a. für Vitra zum Designers Saturday, Langenthal (CH), zum Springhouse Festival, Dresden, und nach Ahmedabad, Indien, wo er 2016 eine Multikanal-Audioinstallation für Le Corbusiers’ "Mill Owners Building" entwirft.

 

Mitwirkung in
Komposition / Sound hyper (UA)

Nächste Termine mit Benedikt Brachtel

So 29 Mai 2022 / 20:00 Uhr
von Florian Schaumberger / Regie: Florian Schaumberger