Bilder deiner großen Liebe
von Wolfgang Herrndorf Regie: Marie Rosa Tietjen
Bühne: Katharina Pia Schütz
Kostüm: Birte Schnöink, Marie Rosa Tietjen
Dramaturgie: Christina Bellingen

Karten kaufen

Es stehen momentan leider keine Termine fest.

Große Bühne

Ein Abend über Isa, die Herrscherin über das Universum, die Planeten und Alles.

Ein Roadtrip. Durch Wälder und Pfützen, Gedanken und Gedankenstriche. Isa ist bewaffnet. Eine radikale Denkerin, die wenn sie es will, die Sonne verschieben kann. Sie geht zu Fuß. Mit einer Pause am goldenen Berg. „Von oben sehe ich über das Land und bin müde. Im Innern wüten eiserne Zangen. Ich versuche zu  schlafen und kann es nicht. Ich versuche weiterzugehen und kann es nicht. Ich konzentriere mich auf die Sachlage und komme zu dem Ergebnis, dass ich Hunger habe.“

Dann geht Isa weiter. Satz für Satz. Ort für Ort.

Und dazwischen? „Das sind die Löcher der Kausalität. Es sind die fehlenden Übergänge von Ursache und Wirkung. An diesen Stellen klafft das ganze Universum auf.“, so zitiert Wolfgang Herrndorf den Philosophen Joseph Vogl in seinem Blog „Arbeit und Struktur“.

Seine letzte Arbeit „Bilder deiner großen Liebe“ bleibt nach Herrndorfs Freitod im Jahr 2013 ein unvollendeter Roman, ein „kaputtes“ Werk.

Das Publikumsgespräch im Anschluß an die Vorstellung am 16. April um 21 Uhr wird moderiert von Laura Freisberg, BR2

Pressestimmen

„Wenn Schnöink burschikos und mädchenhaft zugleich von einem Fleck auf den nächsten hüpft, man könnte ihr noch lange dabei zu sehen.“ Hamburger Abendblatt

 

Besetzung

Birte Schnöink