THE AGENCY

THE AGENCY wurde 2015 von Magdalena Emmerig, Rahel Spöhrer, Belle Santos und Yana Thönnes gegründet. Seither agieren sie gemeinsam als künstlerische Leitung und in den Funktionen Ausstattung (Santos/Emmerig), Dramaturgie (Spöhrer) und Regie (Thönnes). Sie erarbeiten Performances, die auf immersive Weise mit den Erscheinungsformen und Formaten des Neoliberalismus experimentieren. Ihre Arbeiten, in denen Zuschauer_innen z.B. als Kund_innen oder zukünftige Mitglieder sanft eingebunden werden, kreisen um subversive Handlungsmöglichkeiten (agency) unter den Bedingungen des Post-Digitalen: Wie bilden sich unsere Begehren, unsere Gefühle, unsere Identitäten und politische Bewegungen im post-digitalen Zeitalter? Und wie ist es unter diesen Bedingungen möglich, Counter-Emotions, Counter-Identities, Gegenbewegungen zu erschaffen? Wichtige Arbeiten für THE AGENCY sind z.B. 2017 „Medusa Bionic Rise“, Treibstoff Theatertage Basel in der sie eine post-humanistische Fitnessbewegung kreierten - und 2018 „Quality Time“, Sophiensaele Berlin, in der THE AGENCY ein Dienstleistungsunternehmen entwirft, das inspiriert von japanischen Rent-a-friend-Agenturen Quality Time mit männlichen Care Arbeiter_innen in der Rolle deines Vaters, deines Sohnes, deines besten Freundes oder deines Playmates anbietet.  Die Arbeiten von THE AGENCY werden sowohl im deutschsprachigen Raum, wie etwa an den Münchner Kammerspielen oder bei Tanz im August, als auch im europäischen Ausland, wie zum Beispiel der Athen Biennale 2018, gezeigt. 2018 war THE AGENCY Stipendiatin von Bloom Up München und der Saison Foundation in Tokyo, wo sie für ihre kommende Arbeit recherchierten: Eine neue Männer_bewegung.

 

Bühne & Kostüm