Marina Frenk

MARINA FRENK wurde 1986 in Chisinau, Moldova geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Sie studierte Schauspiel an der Folkwang Hochschule in Essen und spielte von 2008-15 in Festengagements am Schauspielhaus Bochum, Centraltheater Leipzig, Schauspiel Köln und Maxim Gorki Theater Berlin. Sie ist Sängerin in der Ostperanto-Band Kapelsky & Marina und macht ebenso Musik mit der Noise-Elektro Band Baba Dunyah, sowie Yuriy Gurzhy und Daniel Kahn The Disorientalists. Sie war zu sehen in „Exit:Lulu“, Regie: Mizgin Bilmen am Schauspiel Frankfurt und zeigte den eigenen Abend „Celans Tiefen“ mit ihren Vertonungen von Paul Celans Gedichten im Studio Я am Gorki Theater. Diese Performance ist im Rahmen der Radikalen Jüdischen Kulturtagen entstanden.