Philip Bradatsch + Textor und Renz
Doppelte Album Releases

Karten kaufen

Foyer

Das neue Album Ghost On A String von Philip Bradatsch erscheint bei Trikont, und man darf froh sein, dass der Gute das Leben des letzten fahrenden Sängers nie aufgegeben hat – zu viele Geschichten stecken hier drin, die sonst verschüttgegangen wären. Geschichten von Heizkörpern, die Herz und Seele wärmen mögen, von den Outsidern, den Abgehängten, von der Zukunft, die vielleicht trotz allem gut wird. Von explodierenden Sternen, von der Liebe, von der Absurdität, die allem innewohnt. Von einem Geist an den Fäden des Puppenspielers, von der totalen Resignation und von der absoluten Freiheit, die eben darin liegt.

Zwei Stimmen, Kontrabass und E-Gitarre das ist alles. Textor & Renz, lassen das Unnötige weg und schon entsteht ein ganz eigener Klang. Ein Klang, der das Magische in einem einzelnen Ton und in einem einfachen Satz findet und leuchten lässt. Boom Clack besteht buchstäblich nur aus „Boom“ und „Clack“, aber so gesetzt, dass man mehr hört, als gespielt wird. So tief in Musik hinein zu gehen, den Tönen Zeit zu lassen, sich angreifbar zu machen, das bedarf einigem Mut, dafür muss man ganz da sein. Zwischendurch fühlt es sich an, als würde man gleichzeitig loslassen und die Luft anhalten.