Stadtnomaden

Karten kaufen

Foyer

Für Christina ist New York nicht nur Geburts-, sondern auch Sehnsuchtsort. Das Angebot, dort als dpa-Korrespondentin zu arbeiten, nimmt sie sofort an. Ihr Partner Felix, ebenfalls Journalist und bisher nur ein Mal umgezogen, kommt mit. Ihre Tochter Emma wird in New York geboren. Doch dann müssen sie ihr geliebtes Apartment räumen. Wie sollen sie eine neue Wohnung finden – und wo sollen sie überhaupt anfangen zu suchen? So entsteht das Umzugsprojekt aus der Not heraus. Während ihre Eltern sie für verrückt erklären, bieten ihnen Fremde ihre Wohnungen zur Zwischenmiete an. Gerade die Viertel, die sie vor sich herschieben, wie die kriminelle Bronx und das abgelegene Staten Island, überraschen sie positiv. Sie fallen aber auch auf einen Betrüger herein und überweisen Miete für eine Wohnung, die es nicht gibt. Um die Anonymität der Großstadt zu überwinden, geben Christina und Felix Neighborhood-Dinner. Oft haben nicht nur ihre Nachbarn, sondern auch die Häuser selbst ihre Geschichten: Wie die Wohnung im East Village, die zuletzt einem mit Marihuana dealenden Ex-Model als Hauptquartier diente. Wie sie sich selbst und auch New York durch ihre zahlreichen Umzüge neu kennengelernt haben und schließlich ein neues Leben fanden, erzählen sie in ihrem Buch.

Christina Horsten ist New York-Korrespondentin der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wuchs in Bonn, Prag und in Berlin auf, wo sie an der Freien Universität promovierte. Für die dpa kehrte sie 2012 in ihre Geburtsstadt New York zurück, in der sie heute mit ihrem Mann Felix und ihrer kleinen Tochter Emma lebt.

Felix Zeltner ist Journalist und Mitgründer der New Yorker Firma Work Awesome, die weltweit Konferenzen und Workshops zur Zukunft der Arbeit organisiert. Er stammt aus Nürnberg und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Für seine Arbeit (Arte, ARD, Der Spiegel) wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Moderation: Christoph Süß