Sven Regener liest Kafka

Karten kaufen

Große Bühne

"Das Schloß" ist zugleich der klarste wie auch der rätselhafteste Roman Franz Kafkas. Alles dreht sich nur um eins: Der Landvermesser K., ein Fremder im Dorf, will das Unmögliche, er will Kontakt aufnehmen mit dem Schloß, aber er wird abgewiesen, hingehalten, ausgetrickst, wieder und wieder. Hinter jedem Fortschritt verbirgt sich ein doppelter Rückschritt, hinter jeder Hoffnung eine noch größere Enttäuschung. Er kämpft mit allen Waffen, er intrigiert, verrät, bezirzt, schmeichelt, droht, verflucht, spielt sich auf, missbraucht, lügt, täuscht und zerstört dabei sich selbst und andere, aber er wird nie aufgeben und jeder versteht das. Was das soll, weiß niemand, ich auch nicht, aber es ist beim Lesen völlig klar, dass das alles so sein muss und nicht anders sein kann. Große, grundsätzliche Fragen der Existenz scheinen berührt, aber welche? Jede Antwort wäre banal, schon die Frage verbietet sich. - Sven Regener über Franz Kafkas "Das Schloß"

 

"Das Schloß" ist der letzte große unvollendete Roman Franz Kafkas, der 1926 posthum von Max Brodt veröffentlicht wurde. Die FAZ resümierte die Kafka-Lesungen von Sven Regener – erfolgreicher Autor diverser Romane um Frank Lehmann und Karl Schmidt, Sänger und Texter der Band Element Of Crime – mit den Worten: "Wer Sven Regeners Kafka gehört hat, will mehr!"