DOGTOWN Munich (UA)
von Herbert Achternbusch Regie: Pınar Karabulut
Bühne und Kostüme: Franziska Harm
Musik: Daniel Murena
Dramaturgie: Caroline Schlockwerder
Premiere am
12. Februar 2017
Kleine Bühne
1 Stunde 25 Minuten, keine Pause

Der Münchner Marienplatz. Es herrscht der alltägliche Verkehr. Die Geschäftigkeit der Großstadt wird für einen Moment angehalten, wenn Herbert Achternbuschs Figuren die Verhältnisse ihrer Stadt betrachten. In einer musikalischen Farce  formulieren die Jüngere und die Ältere, das Mädchen Zunge, der Schauspieldirektor, Herakles und zwölf Neonazis inmitten der postkartenkitschigen Bauten und bautechnischen Hässlichkeit ihre Liebe und Abscheu zur Weltstadt mit Herz. Bis Maria von ihrer Säule steigt und es blutig wird. Aber auch das geht vorüber. Ein Hund macht wieder sein Geschäft und Karl Valentin landet auf der Mariensäule – Dogtown Munich.

Pressestimmen

"Ein Riesenvergnügen für alle, auch für grau gewordene Fans."
Münchner Merkur