Schöne neue Welt

Karten kaufen

13. Mai
19:30 Uhr
Premiere am
13. Mai 2018
Große Bühne

Huxley erschuf 1932 mit der Dystopie einen Klassiker der Weltliteratur. Im Jahre 2540 leben die Menschen scheinbar wohlgeordnet in „Stabilität, Frieden und Freiheit“. Im neuen Weltstaat ist Hedonismus Staatsreligion, das Glück wird verabreicht in Form der Droge „Soma“, promiskuitiver Sex ist Bürgerpflicht und Schulfach für Kinder, die Familie ist abgeschafft und die Fortpflanzung wird über Reproduktionsverfahren garantiert, wo zugleich durch pränatale Impfungen jegliche Krankheiten abgeschafft werden.  So leben die Bürger  - eingeteilt in fünf Kasten von Alpha bis Epsilon glücklich dahin, bis sie topfit mit 60 sterben. Dies scheint die beste aller Welten – bis einer doch hinter die Kulissen schaut. „Menschliches“, „Unzähmbares“ und gar eigener geistiger Wille lassen sich scheinbar doch nicht ganz ausmerzen.