Dämonen
von Lars Norén Regie: Nicolas Charaux
Bühne und Kostüme: Pia Greven
Dramaturgie: Caroline Schlockwerder

Karten kaufen

Es stehen momentan leider keine Termine fest.

Premiere am
17. April 2016
Kleine Bühne
1 Stunde, 20 Minuten, keine Pause

Mit tänzerischer Leichtigkeit und doch stets mit bösem Doppelsinn erzählt „Dämonen“ die Eishöhle heutiger Lebensabschnittspartnerschaften. Anfängliche Florettübungen der Streitkunst werden zu humoresken Handkantenschlägen und enden schließlich in Szenen allseiter Zerrüttung.
„Entweder ich bringe dich um, oder du mich, oder wir trennen uns, oder wir machen so weiter“, lautet Katarinas Fazit ihrer langjährigen Beziehung mit Frank, der an diesem Tag keine Einkäufe nach Hause trägt, sondern die Asche seiner toten Mutter. Am selben Abend erwarten sie noch Franks Bruder zur Bestattung, die am nächsten Tag stattfinden soll. Doch dann sagt dieser ab und das Paar befürchtet  schon wieder einen Abend einsam zu zweit in ihrer Nobel-Wohnung verbringen zu müssen. Um dem Überdruss zu entgehen bitten sie das Nachbarsehepaar herüber. In stilvollem Ambiente vollzieht sich eine gnadenlose Seelenschlacht.

Pressestimmen

"Der junge Regisseur Nicolas Charaux hat Lars Noréns "Dämonen" neu inszeniert - erfolgreich balancierend auf dem schmalem Grat zwischen Psychologie und Surrealismus."
Deutschlandradio Kultur

"Insgesamt aber darf man sich über einen intelligent konzentrierten, gekonnt gebauten und schauspielerisch starken Theaterabend freuen, der perfekt auf die Kleine Bühne des Volkstheaters passt."
Süddeutsche Zeitung