Katzelmacher
nach dem Film von Rainer Werner Fassbinder Regie: Abdullah Kenan Karaca
Kostüme: Sita Messer
Dramaturgie: David von Westphalen
Musik: Tom Wörndl

Karten kaufen

Es stehen momentan leider keine Termine fest.

Premiere am
11. März 2016
Große Bühne
1 Stunde 10 Minuten, keine Pause

Eine abgeschlossene Gesellschaft. Marie ist mit Erich zusammen. Paul prügelt seine Freundin Helga, die träumt davon, Sängerin zu werden und hat deshalb Sex mit Erich für Geld. Peter lässt sich von der zur Wundertütenherstellerin aufgestiegenen Elisabeth aushalten und herumkommandieren. Das muss wohl alles so sein, denn so ist es wie’s ist. Hier herrscht eine Ordnung. Bis Elisabeth einen Gastarbeiter bei sich einstellt, der das bestehende Gefüge aus unerfüllten Sehnsüchten, Langeweile und gegenseitiger Gemeinheit in Unruhe versetzt. Der Katzelmacher weckt Fantasien bei den Frauen und Neid bei den Männern. Dann kommt er auch noch mit der Marie zusammen. Gerüchte machen sich breit. So kann es nicht weitergehen. Eine Ordnung muss wieder her.

„Katzelmacher“ war 1968 Fassbinders erstes im Action-Theater aufgeführtes Bühnenstück (und seine Version eines zeitgenössischen Volksstücks) und kurz darauf als Film sein künstlerischer Durchbruch. Hilflos in der Gegenwart, ohne Vorbilder und abgeschnitten von funktionierenden Traditionen – Fassbinders Gruppenbildnis ist kein realistisches Porträt eines Vorstadt-Kleinbürgertums sondern das Soziogramm einer emotionalen Verwahrlosung, die den Faschismus in sich trägt und gebiert.

Pressestimmen

Und so ist dem 27jährigen Regisseur mit dieser Inszenierung  von Katzelmacher ein richtiger Clou gelungen.
SWR Kultur

Das genaue Ensemblespiel der sieben Akteure, die fantasievollen Kostüme (Sven Schmidt alias Sita) und das bemerkenswerte Bühnenbild ergeben eine stimmige Inszenierung über diese Jagdszenen in Süddeutschland. Schade, dass das starke Stück nur dreimal in Hamburg zu sehen war.
Hamburger Abendblatt

Nach der Münchner Premiere ist klar: Die Entscheidung war nicht voreilig. Diese 90 Minuten konzentriertes Theater werden ein Glanzstück des Festivals sein.
Abendzeitung

 

Besetzung