Das Foto zeigt ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift "Radikal jung"

Radikal jung Festival

Das Festival Radikal jung findet einmal jährlich am Münchner Volkstheater statt. Die Jury des Festivals lädt jedes Jahr junge Talente im Bereich der Theaterregie ein, die sich mit ihren Arbeiten in der deutschen und europäischen Theaterlandschaft hervorgetan haben. Über ein Jahr sichtet die Jury, bestehend aus Jens Hillje, Christine Wahl und C. Bernd Sucher Stücke junger Regisseur*innen und stellt das Festivalprogramm zusammen.

Von Beginn an war und ist es das Ziel des Festivals, die neue Generation der Theatermacher*innen zu fördern, ihre thematischen und ästhetischen Vorlieben aufzuzeigen und sowohl einem Fachpublikum als auch einer breiten Öffentlichkeit Perspektiven einer möglichen Theaterlandschaft von morgen aufzuzeigen. Im Rahmen des Festivals wird ein Publikumspreis in Höhe von 3.000 Euro verliehen, der seit 2005 von den Freunden des Münchner Volkstheater e.V. gestiftet wird.

Für all die jungen Theaterleute, die zur Zeit isoliert an der Zukunft unserer Kunst arbeiten, haben wir jetzt mit der Organisation von Radikal Jung 2022 als 'Fest nach der Pest' im neuen Haus begonnen. Wir freuen uns 2022 einen Einblick in die Arbeiten der neuen Generation von Theaterschaffenden zeigen zu können.
Festivalleiter Jens Hillje