Draußen vor der Tür - ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will von Wolfgang Borchert

ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will von Wolfgang Borchert

"Ein Mann kommt nach Deutschland. Er war lange weg, der Mann. Sehr lange. Vielleicht zu lange. Und er kommt ganz anders wieder als er wegging." Nicht nur durch den erneuten Kriegsausbruch in Europa und die Depression unserer Gesellschaft, sondern auch das universell nachvollziehbare Gefühl außen vor zu sein, behält die Thematik Wolfgang Borcherts Nachkriegsdrama "Draußen vor der Tür" an Aktualität und Bedeutung. In Parallelmontage von Live-Schauspiel und Schwarz-Weiß-Video wird die Geschichte eines Kriegsheimkehrers, der keinen Anschluss an das Leben in seiner Heimat findet und somit stellvertretend für eine ganze Generation spricht, zusammen mit einem inklusiven Ensemble erzählt und vergegenwärtigt. 

Eine Kooperation mit dem Institut für Theaterwissenschaft der LMU München und der Studiobühne.

Mi 26 Jun 2024
18:00 Uhr Bühne 3
Regie, Bühne, Produktion Rebecca Maria Fischer
Komposition Danielle Lurie

Besetzung

Darsteller*innen Luis Goodwin, Natalie Kim Lehmann, Seraphin Flassig, Theresa Mandlik, Victoria Pfeif, Victor Scheithauer, Sarah Helena Griener, Christoph Zoller, Lilly Fagner