Eingeladene Inszenierungen

Radikal jung Festival 2022
  • Bad Roads (UA)
    von Natalia Vorozhbyt Regie: Tamara Trunova (Left Bank Theatre, Kyjiw)
  • Civilisation (UA)
    von Jaz Woodcock-Stewart in Zusammenarbeit mit Morgann Runacre-Temple Regie: Jaz Woodcock-Stewart
  • Die Jungfrau von Orleans
    Regie: Ewelina Marciniak (Nationaltheater Mannheim)
  • Gymnasium (UA)
    von Bonn Park und Ben Roessler Regie: Bonn Park (Münchner Volkstheater)
  • Identitti (UA)
    von Mithu Sanyal Regie: Kieran Joel (Düsseldorfer Schauspielhaus)
  • It's Britney, Bitch! (UA)
    von Lena Brasch und Sina Martens, mit Texten von Laura Dabelstein, Miriam Davoudvandi, Fikri Anıl Altıntaş und Lena Brasch Regie: Lena Brasch (Berliner Ensemble)
  • Karadeniz (UA)
    (PARASITES PROJECTS)
  • Karneval (UA)
    Regie: Joana Tischkau (Theater Oberhausen)
  • Mowgli (UA)
  • We are in the Army Now (UA)
    Regie: Elias Adam (Onassis Stegi, Athen / Griechenland)
  • werther.live (UA)
    nach Johann Wolfgang von Goethe Regie: Cosmea Spelleken (punktlive)