Radikal jung 2020 - abgesagt
Das Festival für junge Regie | 2020

Das Festival Radikal jung 2020 ist abgesagt.

Wir haben uns entschieden, das Festival Radikal jung abzusagen, das vom 25. April bis 2. Mai 2020 geplant war. Derzeit haben wir nicht die Planungssicherheit, die ein solches Festival und eine verlässliche Partnerschaft mit den eingeladenen Theatern und Gastproduktionen erfordert. Wir müssen einen konkreten Beitrag dazu leisten, dass sich der Virus nicht weiter verbreiten kann. Es wäre unverantwortlich gewesen das Festival weiter zu planen!

 

Die eingeladenen Produktion waren:

 

-->

von Sivan Ben Yishai ▶ Regie: Sasha Marianna Salzmann / Maxim Gorki Theater ▶ infos
von Bonn Park ▶ Regie: Bonn Park / ETA Hoffmann Theater Bamberg ▶ infos
Eine Produktion von caner teker in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. / SOPHIENSÆLE ▶ infos
von Thiemo Strutzenberger ▶ Regie: Katrin Hammerl / Theater Basel ▶ infos
von Kevin Rittberger ▶ Regie: Rieke Süßkow / Theater Osnabrück ▶ infos
von Ceren Ercan ▶ Regie: Selen Kara / Staatsschauspiel Nürnberg ▶ infos
Eine sylphidische Träumerei in Stunts
Konzept, Performance, Choreografie: Florentina Holzinger ▶ infos
von Henrik Ibsen ▶ Regie: Lucia Bihler / Münchner Volkstheater ▶ infos
Regie & Performance Daniel Cremer ▶ infos
Theatrale Installation unter Verwendung von Auszügen aus dem Roman "Das Totenfest" von Jean Genet in der deutschen Übersetzung von Marion Luckow. ▶ Regie: Max Pross / Deutsches SchauSpielHaus Hamburg ▶ infos
▶ Regie: Anta Helena Recke / Münchner Kammerspiele ▶ infos
nach dem Roman von Szczepan Twardoch in einer Bearbeitung von Jarosław Murawski, aus dem Polnischen von Olaf Kühl. ▶ Regie: Ewelina Marciniak / Thalia Theater ▶ infos