Ein Portraitbild von Joshua Groß. Hinter ihm ist ein Dinosaurier.

Joshua Groß

Joshua Groß, 1989 in Grünsberg geboren, studiert Politikwissenschaft, Ökonomie und Ethik der Textkulturen. Von 2014 bis 2019 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für moderne Kunst Nürnberg. Er veröffentlicht mehrere Bücher, u.a. "Faunenschnitt" (2016), "Flauschkontraste" (2017), "Flexen in Miami" (2020) und "Entkommen" (2021). Er ist Mitherausgeber der Anthologie "Mindstate Malibu" (2018) sowie von Etel Adnans "Wir wurden kosmisch" (2019). 
Er wird mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Anna Seghers-Preis 2019, dem Hölderlin Förderpreis 2021, dem Literaturpreis der A und A Kulturstiftung 2021 sowie mit einem Aufenthaltsstipendium des Literarischen Colloquium Berlin 2021. Mit seinem Roman "Prana Extrem" (2022) ist er für den für den Preis der Leipziger Buchmesse 2023 in der Kategorie Belletristik nominiert. 

Stücke

Nächste Termine mit Joshua Groß

Sa 22 Jun 2024 / 20:00 Uhr
nach dem Roman von Joshua Groß / Regie: Philipp Arnold
Fr 28 Jun 2024 / 20:00 Uhr
nach dem Roman von Joshua Groß / Regie: Philipp Arnold
Di 09 Jul 2024 / 20:00 Uhr
nach dem Roman von Joshua Groß / Regie: Philipp Arnold