Moritz Kienemann

Geboren 1990 in München

Dein erstes Konzert?
Knorkator im Backstage

Das schönste Geschenk?
Die Playstation zum 12, Geburtstag von meinem Papa

Was kommt dir nicht ins Haus?
Das entscheidet sich immer erst dann, wenn es da ist

Was hättest du nie wegwerfen dürfen?
Die Playstation

Der schlimmste Theatermoment deines Lebens?
Ich hab leider keine Geschichte, wie ich hab mal einen totalen Blackout gehabt oder ich bin mit dem falschen Kostüm auf die Bühne oder so. Meistens mag ich es eher, wenn etwas wirklich Unerwartetes passiert. Die schlimmsten Momente waren für mich immer, wenn ich mir selbst sehr gut gefallen habe auf der Bühne, es dann aber niemanden anderen gab, dem das so ging, weder unter den Kollegen, noch unter den Zuschauern. Ich glaube, das ist im Allgemeinen auch das Schlimmste was einem passieren kann auf einer Bühne: sich selbst zu sehr zu gefallen.

Was macht dir Angst?
Giftige Tausendfüßler

Das Beste an dir?
Ich kann viel essen und werde nicht so schnell dick.

Wo bist du schön?
Am linken Schlüsselbein.

 

Ausbildung

2011-2015 Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin

 

Rollen

Mariedl in
Die Präsidentinnen
Sossimow in
Schuld und Sühne
Gefährte/ Elpenor/ Akinoos in
Die Odyssee
Sie nannten ihn Tico (UA)
Stephano in
Der Sturm
Jason in
Medea
DOGTOWN Munich (UA)