Das Foto zeigt ein Portrait von Belle Santos

Belle Santos

Belle Santos studierte "Performance Studies" im Master am Goldsmiths College London und Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Während ihres Studiums erhielt sie das Deutschlandstipendium Mart Stam und die Nachwuchskünstler*innen Förderung der Stadt Friedrichshafen. Nach Assistenzen am Deutschen Theater Berlin und den Münchner Kammerspielen, arbeitete sie u.a. mit Elsa Jach, Rimini Protokoll, Ran Chai Bar-zvi, Kieran Joel, Tilman Hecker, Samara Hersch und dem Filmregisseur Oliver Adam Kusio zusammen. Sie entwarf die Kostüme für die Durational-Performance "Remain Calm" des Künstlers Nile Koetting am Centre Pompidou x West Bund Museum Shanghai und dem Palais de Tokyo in Paris. Zuletzt war sie für das Kostümbild für ‘2038’ im Deutschen Pavilion auf der Venedig Biennale 2021 verantwortlich. Seit 2015 ist sie in der Künstlerischen Leitung der immersiven Performance Gruppe "The Agency". Mit "The Agency" war sie Stipendiatin der Saison Foundation in Tokyo und dem PACT Zollverein in Essen. Bisher entstanden acht Arbeiten (wie z.B. "Medusa Bionic Rise", "Perfect Romance", "ASMRyourself") die national wie international eingeladen wurden. So z.B. zur Athen Biennale 2018, "Tanz im August" am Haus der Berliner Festspiele, dem "Donaufestival" in Krems und zum Radikal jung Festival am Münchner Volkstheater.
 

Mitwirkung in