Ein schwarzweiß Portrait von Gabriel Cazes

Gabriel Cazes

Gabriel Cazes ist Komponist und Multiinstrumentalist. 1999 zieht er nach Paris und studiert Jazz-Klavier an der L'ecole Atla. 2010 trifft Cazes während eines zweijährigen Aufenthaltes in Montreal den Regisseur Thorleifur Örn Arnarsson. Seitdem produziert er Musik für die größten Theater in Europa, darunter das Burgtheater in Wien, das Nationaltheater in Oslo und die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Die Zusammenarbeit der beiden Künstler beginnt mit "Mutter Courage", wofür Cazes als musikalischer Leiter und Darsteller eingeladen wird. Die am Theater Konstanz entstandene Interpretation des Stücks gewinnt 2011 den Preis für das beste ausländische Stück beim Internationalen Festival von Erbil im Irak. Es folgt eine langjährige Zusammenarbeit an verschiedenen Häusern: "König Lear" am Theater Konstanz, "Romeo und Julia" am Staatstheater Mainz, "Tartuffe" am Theater Trier, "Hamlet" am Schauspiel Hannover und "Viel Lärm um nichts" für die Klosterspiele Wettingen in der Schweiz. Im Herbst 2019 komponiert er die Musik für "Eine Odyssee" unter der Regie von Thorleifur Örn Arnarsson. Im selben Jahr erhält "Die Edda", ebenfalls in Regie von Thorleifur Örn Arnarsson, den deutschen Theaterpreis "Der Faust" für die beste Inszenierung des Jahres in Deutschland. Seine ersten Songs schreibt er in Quebec und veröffentlicht dort eine E.P. mit dem Titel "One man music show". Im Jahr 2005 ist er für eine Europatournee mit 150 Konzerten als Keyboarder von La Grande Sophie engagiert. Zuvor schloss er sich einer Gruppe kalifornischer Musiker*innen in Brooklyn N.Y. an, trat mehreren Gruppen und Clubs in Manhattan bei und begleitete an Keyboard und Schlagzeug diverse Künstler*innen aus der Folk-, Rock- und Soul-Szene. Zeitgleich mit seiner Theaterkarriere gründet Gabriel Cazes in London mit dem Bassisten Marc Arciero die Rockband "We-are-Z". Dort tritt er als Frontmann auf. 2017 wird ihr Debütalbum "Animal" veröffentlicht. "We-are-Z" tourt in England, Frankreich und Russland. Cazes lebt in Paris.

Mitwirkung in

Nächste Termine mit Gabriel Cazes

Sa 11 Feb 2023 / 19:00 Uhr
nach dem Roman von Tom McCarthy Deutsch von Astrid Sommer / Regie: Mathias Spaan
So 12 Feb 2023 / 19:00 Uhr
nach dem Roman von Tom McCarthy Deutsch von Astrid Sommer / Regie: Mathias Spaan
Mi 22 Feb 2023 / 20:00 Uhr
nach dem Roman von Tom McCarthy Deutsch von Astrid Sommer / Regie: Mathias Spaan