Das Foto zeigt das Münchner Volkstheater von außen

Alles ist aus, aber wir haben ja uns (Unterwasser) (UA)

von Bonn Park und Ben Roessler

Under the sea. Wir befinden uns in der letzten Großstadt auf dem Meeresgrund. Hier leben Meerfrauen und Meermänner friedlich mit Meeresfischen und Meeresfrüchten zusammen. Aber das einst blubbernde Imperium hat mittlerweile Unterwasser. Wo einst der Wohlstand für alle angepriesen wurde, klaffen mittlerweile unübersehbare Risse. Die Natur fordert ihr Territorium zurück. Der Untergang der Zivilisation steht unmittelbar bevor, aber davon wollen die Meeresmenschen nichts wissen. Alle gehen fleißig ihren Beschäftigungen nach, wie eh und je. Sie schneiden die wuchernden Algen zurück, kratzen die Muscheln von den Wänden und versuchen die Seesterne wieder zum Glänzen zu bringen. Man geht ins Büro oder ins Theater und erzählt sich Geschichten aus der guten alten Zeit. Aber vor allem verliebt man sich. Die Chefin verliebt sich in den Sekretär. Der Kumpel in die Frau des besten Freundes. Das Arbeitermädchen in den Würdenträger. Und plötzlich wird alles andere zur Nebensache. Love actually is all around.

Nach dem Kulterfolg ihrer Highschool-Oper "Gymnasium" begeben sich Bonn Park und Ben Roessler für ihre zweite Produktion am Münchner Volkstheater musikalisch unter die Wasseroberfläche, um dort eine romantische Komödie zu besingen.

 

Premiere am
Premiere Fr 27 Jan 2023
19:30 Uhr Bühne 1
Regie Bonn Park
Komposition Ben Roessler
Bühne Laura Kirst
Kostüme Leonie Falke